Psychologie für Dich

Dein Blog rund um Psychologie, Psychosomatik, Hypnose
und persönliche Weiterentwicklung –
Löse Deine inneren Blockaden und finde Deine eigene Kraft

Ziele erreichen – 5 Schritte, die wirklich helfen

Für wissensdialoge.de habe ich mich diese Woche mit der Frage beschäftigt, wie man Ziele und gute Vorsätze denn wirklich erreichen kann. Den kompletten Artikel dazu mit ausführlicher Erklärung finden Sie hier: https://www.wissensdialoge.de/ziele-erreichen/

Und damit es auch wirklich klappt, habe ich ein Arbeitsblatt (klick) für Sie vorbereitet, auf dem alle Schritte nochmal aufgeführt sind und ein kleiner Motivationstipp auf Sie wartet.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg bei der Erreichung Ihrer Ziele.

Raus aus dem Hamsterrad: 3 Schritte für entspannteres Arbeiten

Diese Woche habe ich wieder einen Text für wissensdialoge.de geschrieben, in dem ich mich mit der Frage beschäftige, wie man stressige Arbeitsphasen meistern kann und gleichzeitig eine dauerhafte Arbeitsstruktur aufbaut, die zukünftigen Überlastungen vorbeugt.

Stress und Entlastung

Denn gerade, wenn wir mitten in einer stressigen Arbeitsphase stecken, ist es wichtig die ersten Schritte in Richtung Entlastung zu gehen, um einen Ausweg aus dieser Phase zu finden. Dauerhafter Stress und ständige Überlastungen machen krank und führen dazu, dass wir dünnhäutiger und weniger belastbar werden. Dieser Prozess schreitet schleichend voran und viele Menschen realisieren diese Entwicklung erst, wenn sie die körperlichen oder sozialen Folgen schon spüren. Das kann sich in verschiedenen Krankheiten bis hin zum Burnout äußern oder auch in sozialen Konflikten mit Kollegen, der Familie oder dem Partner / der Partnerin.

Arbeit strukturieren und Überlastung vorbeugen

Um genau diesen Problemen vorzubeugen, finden Sie hier meine 3 Schritte für stressige Arbeitsphase. Stressige Arbeitsphasen meistern: 3 wichtige Schritte – wissensdialoge.de

Was sind Ihre Geheimtipps für diese Stress-Phasen?

Einfach mal raus ?

Der Sommer hat begonnen und die Ferien- und Urlaubszeit naht. Passend zum Sommer habe ich einen Artikel zum Thema „Moderne Sabbaticals“ im SisterMag geschrieben mit vielen Infos und psychologischen Tricks, um einen zeitlich begrenzten Ausstieg aus dem Job sinnvoll zu nutzen: Hier gehts zum Artikel.

Auch wenn Sie keine längere Auszeit planen, können Sie die Tipps einfach auf Ihren Urlaub oder Ihre Reise anwenden und den Erholungsfaktor damit erhöhen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Urlaubszeit!

Produktiv arbeiten und der Stress-Falle entkommen

Wir haben immer viel zu tun und dann gibt es diese Phasen, in denen wir gar nicht wissen, wie wir unsere Arbeit überhaupt schaffen sollen. Unsere Belastbarkeit sinkt und der Stresspegel steigt. Dass dauerhafter Stress ungesund ist, wissen wir mittlerweile. Aber was kann man tun, um dieser Stress-Falle zu entkommen und dauerhaft produktiv zu arbeiten?

Entwickeln Sie eine sinnvolle Arbeitsstruktur, mit der Sie produktiv arbeiten können:

  • Finden Sie Ihre persönlichen Ziele und Ihren eigenen Fokus
  • Entlarven Sie Ihre Zeitfresser (egal ob Apps, Social Media oder gesprächige Kollegen)
  • Erkennen Sie Ihre eigenen Arbeits- und Motivationsmuster
  • Setzen Sie gezielt Prioritäten
  • Erarbeiten Sie Ihre persönliche Tages- und Wochenstruktur
  • Akzeptieren Sie Ihre Grenzen und vermeiden Sie Überlastung
  • Bauen Sie Entspannungsmethoden & -zeiten ein

Um eine dauerhafte produktive Arbeitsstruktur aufzubauen und so Stress und Überlastung vorzubeugen, biete ich in Kooperation mit Digital Media Women e.V. am 30.6.17 ein Seminar in Langen bei Frankfurt zu diesem Thema an: Arbeitsorganisation und Produktivität

Tickets gibt es bei Eventbrite.

 

Kommunikation, Image und Netzwerk

Der Monat März dreht sich bei mir dieses Jahr ganz um die Themen (digitale) Kommunikation, Image und Netzwerk. Und da ich diese Themen so spannend finde, habe ich zwei Veranstaltungstipps für Sie und ein paar Lesetipps zum Thema:

Wir kommunizieren immer und ständig, wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind. Einerseits natürlich über das was wir sagen, andererseits über unsere Körpersprache und unsere nonverbale Kommunikation. In den letzten Jahren kommt außerdem die digitale Kommunikation hinzu und beeinflusst unser Kommunikationsverhalten.

Viele Marken und Einzelpersonen haben diese Entwicklung schon lange erkannt und nutzen gerade die digitale Kommunikation um ihr Image auszubauen und ihr Netzwerk zu erweitern. Doch welchen Regeln unterliegt eigentlich die Kommunikation in digitalen Kanälen? Wie unterscheidet sich diese Kommunikation von der Face-to-Face Kommunikation? Wie digital muss man sein? Was muss man beachten, wenn man ein authentisches Firmen- oder Personenimage aufbauen möchte? Und wie kann man dieses Image für den eigenen Erfolg nutzen?

Diese Fragen beantworte ich zusammen mit der Business-Expertin und Gründungsberaterin Elisabeth Kolz in einem Workshop am 9.3.17 im ISM Mainz. Anmelden kann man sich hier noch bis Freitag, 3.3.17, die Teilnahme ist kostenlos.

Wer sein Netzwerk erweitern möchte und Kontakte im Raum Frankfurt und Rhein-Main sucht, der sollte am 14.3.17 am Netzwerk-Speeddating der Digital Media Women Rhein-Main teilnehmen. Auch hier ist die Teilnahme kostenlos, ein Ticket erhalten SIe hier.

Wie Sie fit fürs Netzwerken werden, verrät dieser Text von Karriere- und Netzwerkexpertin Ute Blindert. Auf die Schnelle: 10 Netzwerk-Tipps to go.

Und wer sich genauer mit den psychologischen Facetten unserer Kommunikation im Berufsleben auseinandersetzen will, der wird hier fündig:

Wie kommunizieren wir effektiver stellen und sicher, dass unsere Botschaft verstanden wird?

Was verrät unsere Ausdruckweise eigentlich über uns?

Wie kommuniziert die Generation Y und was gibt es dabei zu beachten?

Welchen Einfluss hat die Kommunikation mit Mitarbeitern auf deren Arbeitszufriedenheit?

Wie wichtig ist es, dass externe und interne Unternehmenskommunikation zusammenpassen?

Wie wirkt sich die Digitalisierung unserer Kommunikation und Informationen auf unsere Arbeit aus?

Wie arbeiten wir mit Hilfe von Skizzen besser zusammen und kommunizieren in Meetings effektiver?

Viel Spaß mit dieser kleinen Linksammlung zum Thema Kommunikation, Image und Netzwerk. Wenn Sie weitere gute Links zum Thema haben, posten Sie diese doch gerne in den Kommentaren!

Fünf simple Schritte um Veränderungen umzusetzen

Foto: Verena N. – pixelio.de

Zu Jahresbeginn starten wir meistens mit vielen guten Vorsätzen und wollen unser Leben umkrempeln. Wir wollen mehr Sport machen, uns gesünder ernähren, mit dem Rauchen aufhören, glücklicher leben, gesünder leben, uns weiterbilden oder eine wichtige Aufgabe abschließen. In den ersten Tagen sind wir meistens noch euphorisch, doch dann merken wir, dass wir uns zu viel vorgenommen haben oder uns das Ganze einfacher vorgestellt haben, als es ist.

Doch wie schafft man es seine guten Vorsätze tatsächlich umzusetzen? Hier ein paar psychologische Tipps, wie Sie nachhaltige Veränderungen angehen können: mehr lesen…

Eine Frage am Tag: Kann eine Frage die Antwort sein?

Kann eine Frage die Antwort sein?

Wir suchen ständig nach Antworten, nach Lösungen, nach Patentrezepten und natürlich finden wir auch hin und wieder eine Lösung. Doch allzu oft merken wir nach einer Weile, dass wir doch wieder weiter suchen müssen, weil es noch nicht die richtige Antwort war. Oder haben wir vielleicht einfach nicht die richtige Frage gestellt? mehr lesen…

Eine Frage am Tag: Was würde ich mit auf eine Insel nehmen?

Wenn ich auswandern würde, was würde ich mitnehmen? Vorausgesetzt natürlich, dass es dort eine gute medizinische Versorgung gibt (und man keine Medikament usw. mitnehmen muss). Also, wenn ich jetzt entscheiden müsste, was ich mitnehmen würde und ich hätte nur einen oder zwei Koffer, was würde ich mitnehmen? mehr lesen…

Eine Frage am Tag: Wenn ich mir einen Wunsch erfüllen könnte, welcher wäre das?

Wenn ich mir einen Wunsch erfüllen könnte, welcher wäre das?

Heute geht’s mal wieder ums Träumen und Wünschen. Welchen Wunsch würden wir uns erfüllen? Was wünschen wir uns eigentlich und wieso wünschen wir es uns? Geht es uns eher um finanzielle, materielle Wünsche oder um Glück, Gesundheit, Zufriedenheit? Oder vielleicht um etwas ganz anderes?

Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.

Dr. Johanna Disselhoff

Ich bin Psychologin und blogge rund um Psychologie, Psychosomatik, Hypnose und persönliche Weiterentwicklung. Mit meinen Texten will ich Dir helfen, Deine eigenen Ziele zu erreichen und Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Du trägst alle Ressourcen in Dir, die Du dazu brauchst und ich möchte Dir helfen, diese Ressourcen zu aktivieren.

Kategorien

Dr. Johanna Disselhoff
kontakt@drjohannadisselhoff.de
Telefon: 06241-9749620

Worms

Ärztehaus Liebenauerfeld
Von-Steuben-Str. 17
67549 Worms
Beratung und Hypnose
Termine: Mi & Fr ab 14:00h

Wiesbaden

An den Quellen 1
65183 Wiesbaden
Kurzzeittherapie,
Beratung und Hypnose