Eine Frage am Tag: Was kann ich heute einfach mal sein lassen?

Was kann ich heute einfach mal sein lassen?

Wir haben immer so viele Aufgaben, Termine, Verpflichtungen und machen uns verrückt um alles zu schaffen. Allerdings passiert meistens gar nicht so viel, wenn wir mal einen Termin oder eine Aufgabe ausfallen lassen. Gerade an einem Donnerstag kann es doch ganz entspannend sein, etwas einfach mal sein zu lassen und den Tag damit zu entschleunigen.

Ich schreibe heute mal keinen Blogbeitrag mehr (allerdings auch nur, weil der für morgen schon fertig ist. Ich überlege mir noch was anderes, was ich heute mal sein lasse). Und was lassen Sie heute einfach mal ausfallen?

Eine Frage am Tag: Wofür sollte ich mir heute dringend mal 20 Minuten Zeit nehmen?

Wofür sollte ich mir heute dringend mal 20 Minuten Zeit nehmen?

Wir schieben bestimmte Aufgaben gerne mal vor uns her. Allerdings nagt das ständig an uns und wir quälen uns damit. Mittlerweile gibt es ganze Forschungszweige zu dem Phänomen der Prokrastination, dem Aufschieben.

Wikipedia definiert Prokrastination als „das Verhalten, als notwendig, aber unangenehm, empfundene Arbeiten immer wieder zu verschieben, anstatt sie zu erledigen“. Darin steckt wahrscheinlich auch schon ein Teil der Antwort darauf, warum wir Dinge aufschieben. Weil sie zwar notwendig sind, aber nicht so wirklich dringend. Irgendwann werden sie dringend und dann erledigen wir sie auch. Bis dahin quälen wir uns aber mit dem Wissen, dass wir das irgendwann erledigen müssen. Und das kostet wirklich viel unnötige Energie. Daher die heutige Frage: Was können Sie sofort heute angehen und dafür 20 Minuten opfern?

20 Minuten kommen Ihnen zu wenig vor, um eine Aufgabe zu beginnen? Das lohnt sich ja gar nicht, macht keinen Sinn und bringt sowieso nix? Probieren Sie es einfach aus. In 20 Minuten kann man erstaunlich viel erledigen. Stellen Sie sich einen Wecker und fangen Sie an.

Und wenn Sie fertig sind, dann berichten Sie von Ihrer Erfahrung. Was haben Sie in den 20 Minuten erreicht?

Eine Frage am Tag: Warum bin ich heute aufgestanden?

Warum bin ich heute aufgestanden?

Es ist Montag und der Montag ist ähnlich wie der Donnerstag auf seine eigene Art ein schlimmer Tag. Alles fängt von vorne an. Das Wochenende ist endlos weit weg und es liegt wahnsinnig viel Arbeit vor uns. Wir sind noch müde vom Wochenende und müssten eigentlich noch 2-3 Stunden schlafen. Und trotzdem sind wir aufgestanden. Man könnte ja auch liegen bleiben. Machen wir aber nicht. Also was motiviert uns dazu aufzustehen?

Ich bin aufgestanden, weil ich mich auf den Tag freue. Ich habe viel zu erledigen, aber ich bin immer froh, wenn ich meine Aufgaben geschafft habe. Außerdem liebe ich es morgens erstmal in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken und entspannt in den Tag zu starten. Wenn ich liegen bleibe, artet der Tag meistens in Stress aus und ich muss auf einmal unglaublich Gas geben, um noch hinterher zu kommen. Also stehe ich auf und beginne den Tag entspannt.

Manchmal stehe ich aber auch einfach nur auf, weil mir die Decke weggezogen wurde oder das Fenster aufgerissen wurde…

Also, was hat Sie heute morgen motiviert aufzustehen?