Eine Frage am Tag: Was inspiriert mich?

Was inspiriert mich?

Ich bin in meiner Arbeit darauf angewiesen, ständig neue Ideen zu produzieren. Sei es, um die Mitarbeiterzufriedenheit in einem Betrieb zu verbessern, einen Konflikt in einem Team zu lösen oder meinen Klienten im Einzelgespräch weiterzuhelfen. Dazu brauche ich Klarheit, ich muss aktiv zuhören und dann Ideen entwickeln und ein Gefühl für die Bedürfnisse des anderen entwickeln.
Ich habe mit der Zeit gemerkt, dass ich die besten Ideen meistens dann habe, wenn ich eigentlich gerade etwas ganz anderes tue. Zum Beispiel, wenn ich durch die Stadt laufe und andere Menschen beobachte. Oder, wenn ich in der Badewanne liege. Oder, wenn ich Auto fahre.
Mittlerweile bin ich also dazu übergegangen, irgendetwas in dieser Art zu tun, wenn ich dringend eine Idee brauche. Ich sitze also nicht verkrampft am Schreibtisch und zwinge mich einen Blogbeitrag zu schreiben, sondern wenn mir nichts einfällt, gehe ich raus und setze mich in ein Café oder unternehme etwas, was mich ablenkt.
Also grob gesagt, mich inspiriert alles, was mich ablenkt, mich entspannt oder meine Aufmerksamkeit fordert. Dadurch werden im Gehirn Ressourcen frei und die Lösung ist auf einmal da.
Bestimmt kennen Sie das und haben eigene Strategien, oder? Was inspiriert Sie?

2 Gedanken zu „Eine Frage am Tag: Was inspiriert mich?

  1. Stephanie sagt:

    Mir fallen einfach beim Tun neue Sachen und Verbesserugen ein. Dann bin ich manches Mal nicht mehr zu bremsen und erst nach mehrmaligem Verbessern mit meiner Idee zufrieden. Oft fallen mir auch Tage nach einer Schaffensphase noch Verbesserungen ein, dann müssen diese umgesetzt werden.

  2. Brehm, Petra sagt:

    Ein Spaziergang kann mich inspirieren oder auch ein gutes Gespräch mit anderen. Es kommt auch darauf an, ob ich eine Lösung finden will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 − 33 =