Unser Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten ist die Basis für ein selbstbewusstes Auftreten im Job. Denn wenn Du unsicher bist, dann projizierst Du das automatisch und unbewusst nach außen. Es ist also für Deinen beruflichen Erfolg enorm wichtig, dass Du anfängst in Dich und Deine Fähigkeiten zu vertrauen.

Denn nur dann werden sie auch wirklich nach außen sichtbar und auch Andere fangen an, auf Deine Arbeit zu vertrauen. Dass dieses Vertrauen die Basis für Deinen Erfolg ist, wird leider oft übersehen. Genau deshalb funktionieren viele Maßnahmen zum selbstbewussten Auftreten auch nicht wirklich langfristig.

Um dieses Vertrauen in deine Fähigkeiten aufzubauen, kannst Du in zwei Schritten vorgehen:

1. Lerne Deine Fähigkeiten kennen

Du musst Vertrauen in Dich und Deine Fähigkeiten entwickeln und Dich innerlich sicher fühlen. Denn sonst kannst Du nicht selbstbewusst auftreten. Deine innere Unsicherheit wird immer unabsichtlich und unbewusst für Dich kommunizieren. Daher solltest Du anfangen Dir klar zu machen, was Du kannst und welche Fähigkeiten Du hast.

Nimm Dir ein paar Minuten Zeit und schreib Dir auf:

  • Was machst Du in Deinem Job richtig gerne?
  • Wobei vergisst Du die Zeit?
  • Wobei kommst Du so richtig in den Flow?
  • Was kannst Du besser als Deine KollegInnen?
  • Wobei wirst Du oft um Rat oder Hilfe gefragt?
  • Wofür wirst Du gelobt?

Mit diesen Fragen kommst Du Deinen Fähigkeiten näher und kannst innere Sicherheit und Vertrauen aufbauen. Und damit baust Du gleichzeitig die Basis dafür auf, im Job wirklich authentisch aufzutreten und zu zeigen, was Du drauf hast.

2. Verstehe Deine Unsicherheit

Vertrauen in Dich selbst ist der Grundstein dafür, dass andere Menschen Dir vertrauen können. Denn Deine innere Unsicherheit kommuniziert für Dich, ob Du willst oder nicht. Du kannst noch so sehr versuchen, selbstbewusst aufzutreten, wenn Deine innere Basis nicht stimmt. Dazu sind wir Menschen viel zu feinfühlig und merken sofort, wenn etwas in sich nicht stimmig wirkt.

Es lohnt sich also, den Blick nach innen zu wenden und sich zu überlegen, woher die eigene Unsicherheit kommt und wie sie sich ausdrückt. So bekommst Du schon einige Hinweise darauf, was Du tun kannst, um sicherer zu werden und Vertrauen in Dich selbst aufzubauen.

Frage Dich dazu:

  • Wann bist Du unsicher?
  • Welche Situationen lösen Unsicherheit in Dir aus?
  • Wann fühlst Du Dich sicher?

Mit diesen Fragen lernst Du Deine Unsicherheit besser kennen und kannst anfangen, eine Strategie zu entwickeln, wie Du damit umgehst.

Wenn Du an diesem Punkt alleine nicht weiterkommst, dann melde Dich gerne für ein Beratungsgespräch mit mir an. Ich helfe Dir gerne weiter.

Wie Du diese Schritte genau umsetzt, erkläre ich Dir in der aktuellen Weiblich erfolgreich Podcast-Folge. Und hier geht’s zum kostenlosen Karriere-Training.