Was habe ich schon als Kind gerne gemacht?

Oft zeichnen sich bei Kindern schon früh die individuellen Talente und Stärken ab. Wenn wir dann allerdings älter werden und uns für einen Beruf oder ein Studium entscheiden sollen, dann fällt es uns schwer, unsere Interessen und Talente in einen konkreten Beruf zu integrieren. Wenn man dann irgendwann mitten im Berufsleben steckt, wird auf einmal die Frage laut: „Wie kann ich mich denn eigentlich selbst verwirklichen?“ oder „Welchen Beruf will ich wirklich ausüben?“. Es kann zu einer Sinnkrise kommen und wir wissen auf einmal gar nicht mehr, warum wir uns für einen bestimmten Beruf entschieden haben. Auf einmal scheint alles andere viel attraktiver und spannender als das, was wir selbst machen. Wenn wir an einem solchen Punkt sind und gerade nicht wissen, wie es weitergehen soll und woran wir uns orientieren sollen, dann kann es helfen zurückzublicken auf die eigene Kindheit. Dort finden wir Hinweise darauf, was wir wirklich gut können, was unserem Naturell entspricht und was uns Spaß macht. Das kann dann die Grundlage sein für eine Neuorientierung oder dafür, den Wert des eigenen Jobs wieder zu sehen. Vielleicht merken Sie durch diese kleine Übung, dass Sie eigentlich doch instinktiv den richtigen Job gewählt haben und finden so wieder zu mehr Zufriedenheit.