Eine Frage am Tag: Bei wem darf ich schwach sein?

Bei wem darf ich schwach sein?

Wir müssen in unseren Jobs oft sehr stark sein und dürfen uns kaum Schwäche anmerken lassen. Schwäche ist uncool. Man wirkt nicht belastbar. Und leider ist das nicht nur im Job so. Oft trauen wir uns auch im Privatleben nicht, unsere Schwächen zu zeigen oder darüber zu sprechen. Wir fühlen uns verletzlich, schämen uns vielleicht sogar oder befürchten ein moralisches Urteil. Wahrscheinlich hat auch jeder schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Schwächen ausgenutzt werden können, egal ob im privaten oder beruflichen Rahmen. Allerdings gibt es im eigenen Umfeld meistens Menschen, denen man offen gegenüber treten kann und mit denen man über die eigenen Schwächen, Fehler und Unzulänglichkeiten sprechen kann. Bei der heutigen Frage geht es also tatsächlich darum, die eigenen Freunde, Kollegen und Bekannten einmal unter diesem Aspekt zu betrachten. Gibt es da jemanden, bei dem Sie schwach sein dürfen? Vielleicht sehen Sie durch diese Frage eine Freundschaft oder Bekanntschaft auch in einem anderen Licht?

Ich freue mich auf Ihre Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

83 − = 74