Eine Frage am Tag: Worüber habe ich mich als Kind immer gefreut?

Worüber habe ich mich als Kind immer gefreut?

Die Welt sieht völlig anders aus, wenn man sie mit Kinderaugen betrachtet. Es lohnt sich daher, mal darüber nachzudenken, was uns als Kind glücklich gemacht hat. Meistens waren das ganz kleine Dinge, die wir als etwas ganz Besonderes erlebt haben.
Ich habe mich zum Beispiel riesig gefreut, wenn an Weihnachten der Kaufladen aufgestellt wurde. Dass es jedes Jahr derselbe Kaufladen mit denselben Inhalten war, fiel mir gar nicht auf.
Außerdem gab es früher auf den Jahrmärkten und Straßenfesten meistens kleine Wundertüten zu kaufen, die man sich auch vom Taschengeld leisten konnte. Diese Wundertüten habe ich absolut geliebt. Der Inhalt war meistens nicht so wahnsinnig toll, aber das Gefühl, etwas zu kaufen, und nicht zu wissen, was drin ist, war unbezahlbar. Eine Welt voller Möglichkeiten.

Also, worüber haben Sie sich gefreut?

Ihre Kindheit war nicht schön und Sie können sich so spontan nicht an schöne Erlebnisse erinnern? Dann überlegen Sie, welche Kleinigkeiten Sie jetzt glücklich machen und über welche kleinen Gesten oder Geschenken Sie sich freuen. Denn, zum Freuen ist es nie zu spät, egal wie alt Sie sind! Nutzen Sie das kommende Wochenende und finden Sie heraus, worüber Sie sich freuen.

Hinweis und Haftungsausschluß: Sollten durch die Frage selbst- oder fremdverletzende Gedanken bei Ihnen entstehen, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt oder Psychotherapeuten.

Ein Gedanke zu „Eine Frage am Tag: Worüber habe ich mich als Kind immer gefreut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =