Eine Frage am Tag: Wen kann ich heute ärgern?

Wen kann ich heute ärgern?

Heute ist Donnerstag, meistens einer der schlimmsten Tage der Arbeitswoche. Alles was man von Montag bis Mittwoch nicht geschafft hat, soll am Donnerstag noch erledigt werden, damit man Freitags ein bisschen früher gehen kann. Da man aber auch von Montag bis Mittwoch gebraucht hat, um sich von dem anstrengenden Wochenende zu erholen und sich wieder an die Kollegen zu gewöhnen, bleibt oft nur der Donnerstag für Meetings und Besprechungen. Freitags sind dann schon wieder viele im Gleittag, Urlaub, krank oder sonst was.

Also alles in allem bleibt nur der Donnerstag, um aus der Woche noch was rauszuholen. Und was man nicht vergessen darf: Bald ist Wochenende. Wenn man also seine Kollegen diese Woche noch ärgern will, dann bietet sich dieser Tag einfach an. Er ist wie gemacht dafür. Zwischen all dem donnerstaglichen Chaos und Getöse kann man so manchen Streich gut tarnen und was hebt die Laune mehr, als ein kleiner, harmloser, gelungener Scherz?

Schadenfreude ist eine ganz besondere Emotion, schwierig, moralisch fraglich, manchmal sogar sehr gemein. In einer geringen, harmlosen Dosierung (und natürlich ohne jemanden zu kränken oder zu verletzen) tut sie uns allerdings sehr gut und hat fast heilende und befreiende Züge.

Also wen ich heute ärgere? Das überlege ich mir noch. Meistens entscheide ich das ganz spontan. 😉

Hinweis und Haftungsausschluß: Ich liefere hier lediglich Denkanstöße und animiere keineswegs zu verletzendem, gemeinem oder gar strafrechtlich relevantem Verhalten!

5 Gedanken zu „Eine Frage am Tag: Wen kann ich heute ärgern?

  1. Michaela sagt:

    Super. Nette Idee mal bewusst sich vorzunehmen den Tag über sich zu erlauben auf ne nette „Frozzel“Tour zu gehen. Kann Spass machen. Darfs aber nicht übertreiben. Mir fällt da schon der ein oder andre ein.

  2. Ariane sagt:

    Meinen selbstverliebten, ewig jung gebliebenen (Anfang 50) Chef.

    Er: Ich mag ja total gern die Musik xy, den Film abc, das Hobby…
    Ich: Ja das verstehe ich. Das finden meine Eltern auch toll.

    Der Gesichtsausdruck ein Traum. 😃

  3. AI sagt:

    Mir schießt sofort als Antwort „na, ich will doch bewußt NIEMANDEN ärgern“ durch den Kopf! In dem Moment fällt mir ein, dass ich meiner Mitarbeiterin gestern noch sehr spät einen wütenden „Liebesbrief“ hinterlassen habe, weil ich noch um 22h einen Bockmist von ihr ausbügeln mußte. Da hat sie sich heute Morgen schon vor meiner Anwesenheit drüber geärgert – bleibt nur die Frage ob ich sie damit geärgert habe, oder ob sie sich dann einfach über sich selbst geärgert hat. Wahrscheinlich über sich selbst aber irgendwie verursacht durch mich 😉

  4. André sagt:

    Als harmoniebedürtiger Mensch möchte ich nie jemanden ärgern und tue es natürlich unbewusst trotzdem täglich in dem ich z.B. vor jemanden in der Schlange stehe oder mich vermeintlich beim Einsteigen in den Zug vordrängle. Letztlich ist jeder selbst für das Ärgern verantwortlich.

    Ich selbst habe das Gefühl, desto mehr ich mich über Dinge ärgere desto weniger bin ich in Harmonie mit mir selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 3 =